Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wir weisen darauf hin, dass es nur Administratoren erlaubt sein sollte, Maskensets anzulegen.


Berechtigungsobjekt
MASKGEN

Mit dem Maskeneditor können Sie die Auftragsmaske und den Serviceauftrag sowie einige weitere Reiter individuell gestalten und verändern.

Es ist möglich, Inhalte von Reitern untereinander zu tauschen (Felder aus dem Transportweg-Reiter sind beispielsweise in die Kopfdaten verschiebbar) oder neue Inhalte zu erstellen.

Einzelne Reiter sind auch gezielt abschaltbar (falls man beispielswiese keinen Statistikreiter wünscht).

Der Maskeneditor befindet sich in jedem Auftragsmodul im Menü Extras - nur im Modul Stammdaten ist das Programm NICHT enthalten.

Ansicht des Maskeneditors

Öffnen Sie den Maskeneditor im Menü → Extras erhalten Sie nachfolgende Ansicht.



Der Maskeneditor besteht aus den Reitern

  • Maskensetanlage
    Hier befinden sich sämtliche Hauptmasken mit ihren zugewiesenen Reitern und einige Untermasken.
    In der Maskensetanlage werden neue Hauptmasken angelegt, bearbeitet oder entfernt.
    Starten Sie hier, wenn Sie Masken erstellen oder ansehen oder bearbeiten möchten.
  • Maskensetsteuerung
    In der Maskensetsteuerung wird gesteuert, welche Maskensets in welchen Modi, Bereichen, Haupt- und Unterabteilungen für welchen Mandanten und welche Niederlassung eingeblendet werden, wenn Sie einen entsprechenden Auftrag anlegen.
    Die Maskensetsteuerung kann zusätzlich für bestimmte Kunden (Adressen) oder B/L-Typen bereit gestellt werden.

  • Masken-Zusatzfelder
    Hier können Zusatzfelder in Art von Feldern oder Checkboxen zusätzlich in die Masken eingebaut werden.



Pufferspeicher

Um die Performance zu verbessern, werden die Masken zwischengespeichert.

Die Speicherung erfolgt pro User im Verzeichnis %APPDATA%\CargoSoft\MaskBuffer (Beispiel: c:\Users\mmustermann.CARGOSOFT\AppData\Roaming\CargoSoft\MaskBuffer) Dort gibt es Unterverzeichnisse pro Datenbank und Mandant.

Der Speicher wird durch einen Zeitstempel aktuell gehalten. Sobald im Maskeneditor eine Änderung gespeichert wird, erhöht sich der Zeitstempel und der Speicher wird gelöscht. Die anderen Anwender müssen das Programm neu starten bzw. einen Mandantenwechel vornehmen.

Der Zeitstempel wird hier gespeichert: global_sett_t, Schlüssel: MASKBUFFER_VERSION. Der Eintrag kann manuell geändert oder gelöscht werden, um den Speicher zu erneuern.