Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Im Menü EDI im Umgebungsmenü → EDI-Log können Übertragungen von Schnittstellen auf Mandantenebene positionsübergreifend überwacht werden.
Hier werden alle gesendeten Nachrichten angezeigt und technische Rückmeldungen eingelesen.


EDI-Log

Der Reiter EDI-Log entspricht dem Reiter, der im Services-Reiter Services als eigener Reiter gezeigt wird.

Wird der Reiter im Service-Auftrag aktiviert, wird die aktuelle Bezugsnummer vorbelegt und die Suche automatisch ausgeführt.

Schnittstellen

Für die Schnittstellen

  • IMP
  • BIT
  • 40FT
  • AC03
  • FCL Logistik
  • FAIR@Link 

ist dies bereits umgesetzt.

FeldBedeutung
ProviderWählen Sie die gewünschte Schnittstelle.
Richtung

Die Richtung gibt an, ob es eine ausgehende (O = Outbound) oder eine eingehende Nachricht ist (I = Inbound).

Status

Als Stati stehen zur Verfügung:

  • INPROGRESS
  • REPROCESS
  • WAITING
  • DONE
Code

Wurde der Sendevorgang bzw. die Rückmeldung erfolgreich verarbeitet, wird der Code [1] = OK gesetzt.

Im Fehlerfall wird der Datensatz mit dem Code [-1] = ERROR gekennzeichnet. Im Unterreiter Log können Sie die genaue Fehlermeldung ansehen.

Unterreiter Details

Unter Details können die eigentlichen EDI-Nachrichten angesehen werden.

Dazu zählt die Ursprungsdatei, die im Reiter Datei abgelegt wird.

Rückmeldungen an den User

Für die Standardschnittstellen IMP, BIT, FAIR@Link (vom Truckmanifest + XML to Partner), Statusanforderungen sowie Schnittstellen vom Reiter Services, wird beim Senden der Anträge aus dem TMS ein Datensatz in die Tabelle EDI-Log unter UMGEBUNG → EDI (edimonitor_t) geschrieben. Hier wird das Login des Users gespeichert, der die Daten gesendet hat.

Die genannten Standardschnittstellen lesen die vorhandenen Datensätze im EDI-Log zum Aufbereiten aus und legen selbst keine Datensätze mehr an.
Bei der Verarbeitung von Rückmeldungen (Statusnachrichten vom Provider) wird von der Schnittstelle automatisch der (edimonitor_t)-Datensatz des Sendevorgangs ermittelt.
Wenn E-Mails zu der Rückmeldung gemäß Einstellung in den Statusevents versendet werden sollen, wird das Login des zuletzt gesendeten Vorgangs als Empfänger verwendet.

Schnittstellen mit eigenem Login in den Sendetabellen sind hiervon nicht betroffen (z.B. OceanBooking, AFR und TPA's für FAIR@Link).                                                                                                                   

Inhalt dieser Seite