Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Webservice eFile

Der Webservice eFile muss installiert sein und ein XML-Mapping hinterlegt werden.
Dort wird konfiguriert, welches Feld im d.3-Archiv welcher Vorbelegung im TMS entspricht (Feldmapping) und es werden die Zugangsdaten für den Webservice d.3 gespeichert.
Ein Standard XML-Mapping wird von CargoSoft installiert. Individuelle Anpassungen sind nach Absprache möglich.



TMS Stammdaten

ADMIN → FORMULARE → FORMULARKATEGORIEN

Die im Aktenplan definierten Dokumentenarten entsprechen im TMS den FormularkategorienDiese werden in den Stammdaten erfasst.

Der Name muss nicht identisch sein, da die  Dokumentenarten mit einer speziellen Datei (XML-Mapping) auf die Formularkategorie im TMS gemappt werden.

Für eine bessere Übersicht ist dies allerdings zu empfehlen.

Feld Vorbelegungen in Formularkategorien

Für jede Formularkategorie wird eine Vorbelegung erfasst, die den Dokumenten- und Aktenplan widerspielt.

Die Attribute bestehen aus Informationen, die zu dem jeweiligen Dokument aus CargoSoft an d.3 beim Hochladen mit übergeben werden.

Dies dient der erweiterten Suche in d.3.

Es handelt sich hierbei um Standard-Vorbelegungen, die von CargoSoft ausgeliefert werden. Individuelle Anpassungen sind nach Absprache möglich.

ADMIN → FORMULARE → FORMULARE

Die für das d.3-Archiv erfassten Formularkategorien müssen im Formular hinterlegt werden.

Dies ist nur für Formular notwendig, die in d.3 archiviert werden sollen.

FIRMA → eAKTE

Es sind folgende Anpassungen der Einstellungen eAkte für die Umstellung auf d.3 notwendig:

Webservice URLIm Feld Webservice URL muss die korrekte URL, sowie User und Passwort des Webservice eFile hinterlegt werden.
WSDL EngineDie WSDL Engine wird auf ".net" und das angeschlossene System auf "d3" eingestellt.
Auftragsakten mit Vorbelegungen anzeigen

Die Auftragsakten werden im Standard mit der Referenz CSFile gesucht. 

Um diese Suche zu erweitern, gibt es die Einstellungsmöglichkeit Auftragsakten mit Vorbelegung anzeigen.

Hier kann eine Vorbelegung zum Lesen der Dokumente einfügt werden.

ADMIN → CARGOCOM

Werden Dokumente über die InBox eingestellt, erfolgt das Setzen der Attribute  über die CargoCom.

Es wird ein Eintrag in der Tabelle csausgabe_t von der InBox erzeugt und dieser wird im Anschluss in der CargoCom abgearbeitet.

Dazu ist die Einstellung f_efileref = True in CargoCom → Start Parameter erforderlich.



  • No labels