Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Das Rampensteuerungssystem im FAIR@Link-Modul von Dakosy ermöglicht eine Optimierung der Frachtannahme– und Frachtauslieferungsprozesse am Frankfurter Flughafen.
Über CargoSoft TMS ist es möglich, die erforderlichen Sendungsdaten vorab über den Services-Reiter an FAIR@Link zu übertragen.
Gesendet wird aus den MAWBs (IATA, B2B, Consol).
Der Fuhrunternehmer meldet sich an FAIR@Link an und ergänzt die vom Spediteur vorab übertragenen Sendungsdaten um die Transportangaben wie Fahrer- und Fahrzeugdaten und nimmt die Slotbuchung vor.
Über FAIR@Link wird dem Fuhrunternehmer ein Zeitfenster für Anlieferung/Abholung mitgeteilt.
→ Folgende Voraussetzungen für die Übertragung müssen in den Stammdaten eingerichtet sein.



Serviceauftrag für die Rampensteuerung erstellen

Die Voranmeldungen zur Rampensteuerung werden auf dem Reiter Services erstellt.

Gesendet wird aus den Masterpositionen (IATA, B2B und Consol) sowohl im Export als auch im Import.

Reiter Übersicht in Services

Beispiel im Reiter Services → Reiter Übersicht - Serviceauftrag für Rampensteuerung erfassen:

Reiter Kopfdaten in Services

In der Kopfdatenmaske braucht lediglich der Ground Handling Agent erfasst werden.

Über die Vorbelegungsfunktion können die Adressen im Serviceauftrag vorbelegt werden.

Voraus. Datum/Uhrzeit für die Ankunft des Trucks beim GHA kann manuell eingetragen oder über die Vorbelegung aus dem Auftrag vorbelegt werden.

Reiter Ware in Services

Sofern keine Vorbelegung für die automatische Übernahme der Warenbeschreibung aus dem Auftrag eingerichtet ist, muss auf den Reiter Ware gewechselt und die Warenbeschreibung manuell übernommen werden.

Serviceauftrag senden

Gesendet wird über den Kontextmenüeintrag  Serviceauftrag senden im Reiter Übersicht.

Sendevorgang überwachen

Ob der Sendevorgang (Richtung O) seitens der Exportschnittstelle erfolgreich war, kann im Reiter EDI-Log nachvollzogen werden.

Eventuell auftretende Fehlermeldungen werden im Unterreiter Log angezeigt.

Die .xml Sendedatei kann im Unterreiter Details aufgerufen werden.


 

Konnte die Schnittstelle die Sendedatei erfolgreich verarbeiten, wird dies auch im Reiter Übersicht → Spalte Prüfung

  • mit einem grünem Häkchen angezeigt.
  • Im Fehlerfall wird ein rotes Kreuz angezeigt.

Rückmeldungen

Die Rückmeldung des Providers (hier: Dakosy Platform FAIR@Link) wird in der Spalte Provider angezeigt.

Zusätzlich wird die Provider-Rückmeldung in den Reiter EDI-Status importiert.

Es gibt nur technische bzw. fachliche Quittungen.

Reiter Services → Reiter Übersicht - Anzeige der Rückmeldungen:


Reiter Services → Reiter EDI-Status - Anzeige der Provider-Rückmeldungen:

Rückmeldungen per E-Mail

  • Sofern in den Statusevents hinterlegt, werden die technischen/fachlichen Quittungen auch als eMail aufbereitet.

         

Serviceauftrag freischalten

Nach Erhalt einer positiven Provider-Rückmeldung kann der Serviceauftrag, zwecks Senden eines Updates über das Kontextmenü im Reiter Übersicht freigeschaltet werden.

Wurde der Serviceauftrag mit einem Fehler abgelehnt, kann der Auftrag ebenfalls freigeschaltet und nochmals gesendet werden.

Das Stornieren des Serviceauftrags ist hier nicht möglich. Diese Nachricht wird nicht von der Schnittstelle verarbeitet.